ABOUT DRIP TIP

ABOUT DRIP TIP

 

Es gibt Dampfer, die interessiert es nicht, ihren Drip Tip zu wechseln. Sie sind zufrieden mit dem, der dem Verdampfer mitgeliefert wurde. Das ist auch ok und überhaupt nicht negativ von mir gemeint.
Aber wir alle haben unterschiedliche Vorlieben, wenn es um das Dampfen geht. Irgend wann wirst du feststellen, dass Dampfen und vor allem das Outfit deiner E-Zigarette individuell sein kann und soll.
Ich sage mir immer, jedes Drip Tip Unikat von mir ist wie die Kirsche auf einer wunderbaren Sahnetorte.

 


Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und Formen. Auch deine Art, wie du dampfst, dafür gibt es spezielle Drip Tips. 

 

Was für Materialien gibt es?

Bei der Wahl der Materialen gibt es eine ganze Menge an Auswahl.
Das gibt es sie aus Acryl, welches sehr verbreitet ist unter den Dampfern.
Des weiteren gibt es sie unter anderem aus Holz, Glas, Stein, Porzellan, Messing, Teflon, Kupfer oder Edelstahl.
Auch Titan gibt es, das allerdings sehr teuer ist.
Gerne werden auch verschiedene Materialien miteinander verbaut.
Ich selbst arbeite ausschließlich mit Acryl, ich liebe es.

 

Warum verschiedene Größen und Längen?

Es gibt große, schmale, lange und kurze Drip Tips. Und solche, die irgendwie dazwischen liegen.
Welche mit großem 
(Wide Bore Drip Tips) und welche mit schmalem Dampfloch (ideal zum traditionellen oder "Backe" dampfen.

 

Im Nachhinein erkläre ich dir die Unterschiede der einzelnen Drip Tips:
 

Schmale Drip Tips
Schmale Drip Tips beschränken den Luftstrom, was zu einem besseren Geschmack aber kleineren Wolken führt. Wenn für dich der Geschmack wichtig ist, wirst du eher einen kurzen, schmalen Drip TIp bevorzugen.
Diese Drip Tips sind für Dampfer, die gern bei niedrigen Wattzahlen, irgendwo zwischen 10 und 20 Watt dampfen.

Weite Drip Tips
Weite Drip Tips (Wide Bore) sind bei Cloud- Chasern sehr beliebt. Sie führen zu einer großen Menge an Dampf. Aber sie reduzieren auch den Geschmack.
Diese Drip Tips sind für Dampfer gut geeignet, die gern bei höheren Wattzahlen so ab 20 Watt dampfen.

Lange Drip Tips
Lange Drip Tips halten den Mund weiter vom Verdampfer weg (ist zwar logisch, aber ich erwähne es mal). 
Ein längerer Drip Tip hilft, den Dampf etwas abkühlen zu lassen, bevor er den Mund erreicht. Wenn du kühleren Dampf bevorzugst, wähle eine längeres Drip Tip 

Kurze Drip Tips

Ein kurzer Drip Tip führt zu warmen oder auch manchmal heißen Dampf, je nach Wahl deines Verdampfers. Viele Leute bevorzugen den warmen Dampf.
Warum? Ein Grund dafür ist wahrscheinlich, das der Dampf weniger zum Mund reisen muss und du dadurch auch mehr Geschmack bekommst.
Wenn du eine höhere Wattzahl dampfst und deine Lippen nicht verbrennen möchtest, wähle einen Drip Tip aus Acryl.


WIe setze ich einen Drip Tip auf den Verdampfer ?

Ich erlebe es häufig, dass Dampfer zu mir sagen "ich bekomme den Drip Tip nicht so richtig auf meinen Verdampfer".
Mein einfacher Tipp ist dann immer... nicht drücken!
Dreh den Drip Tip auf den Verdampfer. Mach eventuell ein wenig Liquid oder Vaseline auf die O-Ringe. Dreh ihn wie einen Schraubverschluss von einer Flasche und du wirst sehen, wie leicht es geht.
Und genauso geht er auch vom Verdampfer wieder runter.

 

WIe reinige ich einen Drip Tip ?

Ihr habt es auch schon erlebt, der Drip Tip ist einfach nur noch "bähhhh". Zig mal im Mund gehabt, hinterlässt er natürlich seine Spuren, was die Sauberkeit und Hygiene angeht.

Ich persönlich habe mir einen günstigen Ultraschall- Reiniger besorgt. Beim Discounter sind sie manchmal schon für 20 Euro zu bekommen.  Ein bisschen Geschirrspülmittel und Wasser hinein, leistet er mir wunderbare Hilfe bei der Reinigung. Auch deine Verdampfer kannst du damit reinigen.
Abschließend unter Wasser abspülen, abtrocknen und er glänzt wie neu.

Natürlich geht es aber auch ohne Ultraschall- Reiniger.
Ein bisschen Geschirrspülmittel und Wasser auf einen Lappen und sanft reinigen.
Bitte kein heißes Wasser oder "scharfe" Reiniger benutzen, der Drip Tip ist schließlich aus Acryl und nicht aus Metall.

Handmade Drip Tip von Thoddy wie oben beschrieben wieder aufsetzen und genüsslich weiter dampfen.